Skandal um Romeo

Skandal um Romeo –
Die Brisante Enthüllungsrevue mit Rimello & Herr Niess

Der Buffo-Tenor und die Plaudertasche lüften das Geheimnis des Venustempels, verraten die Rezeptur von Amors Zaubertrank und zitieren Hollaender bis Frank Sinatra zum allgemeinen Lustgewinn.

skandal

Die garantiert amüsante Musiktheater-Produktion ist die Kleinkunstentdeckung mit der Extra-Portion Lebensfreude.

Rimello & Herr Niess bringen die besten Voraussetzungen für ein Dreamteam in Sachen heitere Klassik bis musikalischer Witz. Die exzellenten Musiker vereinen virtuoses Können mit rasanter Spielfreude. Als talentierte Komödianten verbreiten sie allerbeste Laune.

Die brillante Revue über die komplizierte bis vergnügliche Beziehung zwischen Mann und Frau!

 

 

Anfragen & Booking: hallo@rimello.de

Besuchen Sie auch Herrn Niess: www.wolfgang-niess.de

Die Spanischen Brüder

Bei Paco & Rimello de Paella wird kein festes Programm abgespielt. Die Übergänge zwischen Geprobtem und Spontanem sind fließend, keine Show ist wie die andere. Die Spanischen Brüder jonglieren, moderieren, singen und trommeln auf Hochstelzen.

Rimello-Spanische-Brüder-Gitarre

Die Spanischen Brüder – Männer wie gemalt.

Im Fieber ihres Machismo verwandeln Die Spanischen Brüder selbst deutsche Gemeinden in spanische Dörfer. Zunehmend verwickeln sie unschuldige „Turistas“ in ihre gnadenlosen Shows.

Zur Website

Liebe auf Venezianisch

Besetzung: Raija Siikavirta, Hanna Linde, Doris Friedmann, Bernhard Mohr, Andreas Rimel

Temporeiches Theaterspektakel mit den lebendigen Masken der Commedia dell’Arte und farbenfroher Musik der italienischen Renaissance.

Signor Pantalone, Kaufmann mit einer Leidenschaft für Geld und Frauen, und Arlecchino, sein Laufbursche, entführen Sie in eine Welt voller skurriler Figuren, komischer Geschichten und leidenschaftlicher Lieder.

„Schauspielerisch überzeugende Leistungen und detailgetreue Kostüme. Der Zuschauer findet sich auf der Piazza San Marco wieder, mitten im Treiben der Figuren aus dem Venezianischen Karneval.“ (FAZ)

Die große Liebe: Rosaura und Flavio